Stellungnahme zur Modernisierung des Schweizer Mobiliarsicherungsrechts

Stellungnahme zur Modernisierung des Schweizer Mobiliarsicherungsrechts

Die Arbeitsgruppe Regulations von SFTI hat die Stellungnahme zur Motion Rieder publiziert. Mit der Motion soll der Bundesrat beauftragt werden, eine Botschaft zur Modernisierung des Mobiliarsicherungsrechts auszuarbeiten und dem Parlament zu unterbreiten. In diesem Zusammenhang bietet sich die Schaffung eines schweizweiten elektronischen Registers an (beispielsweise basierend auf Distribited-Ledger-Technologie [DLT]), bei welchem die Wirtschaftsakteure eigenständig und in effizienter Weise Einträge vornehmen bzw. überprüfen könnten. Der Registereintrag würde weit besser funktionieren als der heutige Eigentumsvorbehalt bzw. das Faustpfandprinzip, weil er transparent und schweizweit gültig wäre.

SFTI empfiehlt die Annahme der Motion und damit insbesondere die Schaffung eines schweizweiten digitalen Registers für mobile Güter.

Stellungnahme – Modernisierung des Schweizer Mobiliarsicherungsrechts (PDF)